Freitag, 22. Sep 2017 -- 04:43:55

Debian Jessie: "sux"-Funktionalität mittels PAM nachbilden

Wer unter Debian Jessie das Tool "sux" schmerzlich vermisst, dem kann unter Debian 8 (aka Jessie) mit Bordmitteln geholfen werden.

Für die dauerhafte Übergabe der X-Session an root muss ab Debian 8/Jessie nur noch ein Eintrag in der Datei /etc/pam.d/su vorgenommen werden.

In diese Datei fügt man zum Schluss (aber *VOR* den "includes") folgendes hinzu:

session optional pam_xauth.so

So sieht dann bei mir der letzte Abschnitt aus der /etc/pam.d/su aus:

[....]

# Sets up user limits according to /etc/security/limits.conf
# (Replaces the use of /etc/limits in old login)
session required pam_limits.so

# X11 forwarding bei "su"
session optional pam_xauth.so

# The standard Unix authentication modules, used with
# NIS (man nsswitch) as well as normal /etc/passwd and
# /etc/shadow entries.
@include common-auth
@include common-account
@include common-session

Ab sofort kann dann mittels su oder su - zu root gewechselt und trotzdem X11-Programme gestartet werden..

Es gibt noch weitere Möglichkeiten, dies zu ermöglichen - diese können im Detail unter den Quellen nachgelesen werden.

Quellen:
Archlinux Wiki
Superuser.com