Dienstag, 16. Aug 2022 -- 12:09:05

Linux: Debian Squeeze und alte Radeon-Karte

Das Upgrade von Debian Lenny zu Squeeze hat auf einem Desktop-Rechner mit betagter Radeon X600-Karte (RV380-Chipsatz) einige Mühen gekostet.

Der bisher installierte und unter Lenny noch funktionierende (ATI-eigene) "fglrx"-Treiber unterstützt in der Squeeze-Version leider einige Grafik-Karten nicht mehr, darunter die o.g. X600.
Von ATI wird diese Karte nur bis zur Treiber-Version 9.3 unterstützt, dieser mag dafür allerdings die in Squeeze enthaltene Xorg-Version nicht.

Des Rätsels Lösung: auf den Xorg-eigenen "radeon"-Treiber umsatteln.

Hierzu waren auf dem Rechner einige Eingriffe nachträglich notwendig, insbesondere um den Treiber-Mischmasch (GLX, DRI...) wieder zu beheben.

Mit gestopptem X wurde zuerst die /etc/X11/xorg.conf angepasst.
Auszug aus der Device-Section meiner xorg.conf:

Section "Device"
Identifier "ATI Technologies Inc RV380 [Radeon X600 (PCIE)]"
Driver "radeon"
BusID "PCI:1:0:0"
EndSection

Danach ein beherztes

apt-get remove --purge xserver-xorg-video-radeon

apt-get remove --purge fglrx-kernel-source fglrx-driver fglrx-glx

apt-get --reinstall install xserver-xorg-core xserver-xorg-video-radeon

um die GLX/DRI-Diversions wieder in den Xorg-Urzustand zu versetzen.
Schlussendlich mussten in /etc/modprobe.d/radeon-kms.conf noch folgende Einträge gemacht bzw. geändert werden:

options radeon modeset=0
options radeon agpmode=1

Der voreingestellte "modeset=1" sorgte bei mir dafür, dass bei einem Umschalten vom Grafik- in den Textmodus entweder der Bildschirm schwarz blieb, oder aber X komplett abstürzte.